Durch die Nutzung dieser Website stimme ich zu, dass Cookies zur optimalen Gestaltung der Website sowie zur Analyse der Nutzung der Website verwendet werden. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Schließen

Direkt zum Inhalt

Schauburg Filmtheater

Reisefime - Die Welt erleben

Vom 14.08.2020 bis zum 19.09.2020

Nach dem MUSIK FILM FEST, das unsere Besucher ein wenig für entgangene Festival-Erlebnisse
entschädigen sollte, geht es nun weiter mit unserer Reihe REISEFILME - DIE WELT ERLEBEN,
die wir gemeinsam mit dem Kinoverein Kommunales Kino e. V. zusammengestellt haben und
die unsere Zuschauer und Zuschauerinnen in ferne Länder führen soll, nachdem der Urlaub
eher vor der eigenen Haustür stattgefunden hat.

Hier unser Programm:

BESSER WELT ALS NIE
44.43.600 km, 761 Tage, 41 Länder: einmal mit dem Fahrrad um die Welt. BESSER WELT ALS NIE zeigt die Geschichte von Dennis Kailing, der innerhalb von zwei Jahren auf einem Fahrrad die Welt umrundet. Mit der Frage ’was einen glücklich macht‘, aber ohne Erfahrung im Radreisen, springt der 24 - jährige aus Gelnhausen (Hessen) ins kalte Wasser und fährt einfach los - immer Richtung Osten. Er ist zwar alleine unterwegs, aber so wirklich alleine ist er nur selten. Viele Begegnungen mit interessanten, verrückten oder auch „ganz normalen“ Menschen gewähren ihm Einblicke, die einem als gewöhnlicher Tourist vorenthalten bleiben.
Fr., 14.08., 21:00 Uhr im Open Air (ausverkauft)
Sa., 15.08., 17:00 Uhr

ÜBER GRENZEN
Mit 64 Jahren setzt sich Margot Flügel-Anhalt zum ersten Mal in ihrem Leben auf ein Motorrad – und fährt auf und davon: Los geht’s in ihrem Dorf in Nordhessen und danach 117 Tage und 18.046 Kilometer lang durch Osteuropa und Zentralasien. Die Bikerin überquert nicht nur die Grenzen von 18 Ländern, sondern auch die zwischen Menschen fremder Sprache und Kultur – und vor allem ihre eigenen: Allein als ältere Frau unterwegs auf einer kleinen Reiseenduro, vorbei an atemberaubend schönen wie rauen Landschaften, über die Wolga und das Pamir-Gebirge, durch u.a. Polen, Ukraine, Tadschikistan, durch den Iran und die Türkei.
Do., 20.08., 19:45 Uhr
Sa., 22.08., 17:00 Uhr

NEW YORK - DIE WELT VOR DEINEN FÜßEN
15.000 Kilometer. Das ist die Distanz, die Matt Green seit 2012 zu Fuß zurückgelegt hat. Sie entspricht ungefähr der Entfernung zwischen Deutschland und Australien. Allerdings ist Matt diese Strecke ausschließlich in einer einzigen Stadt gelaufen - in seiner Wahlheimat New York City. Für seine Mission hat Matt fast alles aufgegeben - seinen Job als Ingenieur, seine Beziehung, selbst seine Wohnung. Was macht es mit einem, wenn man acht Jahre zu Fuß in der eigenen Stadt unterwegs ist? Mit kleinem Besitz, aber großer Aufmerksamkeit für Menschen und Momente. Wie kommt man auf einen so eigensinnigen Plan? Matt Green hat New York auf eine Weise erkundet wie noch niemand vor ihm. Was er dabei über die Stadt herausgefunden hat, diese wundervolle, wahnsinnige und wilde Metropole, deren Faszination sich kaum jemand auf der Welt entziehen kann, zeigt uns: "New York - Die Welt vor deinen Füßen".
Do., 27.08., 19:45 Uhr
Sa., 29.08., 17:00 Uhr

NUR DIE FÜßE TUN MIR LEID
Mittendrin, statt nur dabei: Gabi Röhrl nimmt Sie in „Nur die Füße tun mir leid“ mit auf eine einzigartige Jakobsweg-Dokumentation. Der Weg beginnt in St. Jean Pied de Port, einem kleinen französischen Städtchen am Fuße der Pyrenäen. Von dort aus brechen jedes Jahr unzählige Menschen auf, um das 800 km entfernte Santiago de Compostela zu erreichen.
**So., 06. Sept., 11:00 Uhr **
Einmalige Sondervorstellung in Anwesenheit der Protagonistin Gaby Röhrl

SPITZBERGEN - AUF EXPEDITION IN DER ANTARKTIS
Nachdem die Filmemacher Silke Schranz und Christian Wüstenberg für ihren letzten Dokumentarfilm durch Portugal gewandert sind, verschlägt es sie diesmal in die im Vergleich deutlich kälteren Gebiete der Arktis. Von einem alten Fischtrawler aus, der zum Expeditionsschiff wurde, filmen die Regisseure eisblaue Gletscher, Walrosse, Rentiere, Blauwale und Eisbären. Außerdem unternehmen Silke Schranz und Christian Wüstenberg Wanderungen durch die Eislandschaften.
Do., 10. Sept., 19:45 Uhr
Sa., 12. Sept., 17:00 Uhr

WELTREISE MIT BUDDHA
Der Dokumentarfilm von Jesco Puluj ist eine persönliche Reise durch den mordernen Buddhismus. Der Filmemacher reist zum ersten Mal um die Welt und trifft verschiedene Mönche und Nonnen, um die Essenz des Buddhismus zu entdecken. Während seiner Reise entkräftet er Klischees und ermöglicht so den Zuschauern einen völlig neuen Zugang zur Religion des Buddhismus.
Do., 17. Sept., 19:45 Uhr
Sa., 19. Sept., 17:00 Uhr


Bilder zum Special „Reisefime - Die Welt erleben“


Kinderkino

Den Kindern fühlen wir uns besonders verpflichtet. Wir zeigen jede Woche mindestens einen Film, der vor allem die junge Kino-Generation anspricht.

Filme aus den Disney-Studios oder bekannte Kinder-Buch-Verfilmungen zählen zu unserem ständigen Angebot. Besondere Veranstaltungen zum Weltkindertag oder in den Schulferien wie das Kinder-Ferien-Frühstücks-Kino gehören schon zur Schauburg-Tradition!

Das Kommunale Kino

Das Kommunale Kino Rendsburg wurde 1979 als kulturelle Einrichtung der Stadt gegründet. Da es über keine eigene Spielstätte verfügt, bestehen vertragliche Vereinbarungen mit dem Schauburg Filmtheater, das seine Räume für Veranstaltungen des Kommunalen Kinos vermietet. Weiterhin nutzt das Kommunale Kino Räume der Stadt Rendsburg oder führt Veranstaltungen außerhalb des Kinos in Kooperation mit Partnern im „Kulturnetz Region Rendsburg“ durch.

Das Kommunale Kino hat den Auftrag, in Rendsburg kulturelle Filmarbeit zu leisten. Dazu erhält es wie andere Kultureinrichtungen eine finanzielle Förderung durch die Stadt Rendsburg. So können Filme gezeigt werden, die sonst in Rendsburg nicht zu sehen wären. Das Kommunale Kino trägt damit zu einer vielfältigen und künstlerisch wertvollen Kinoszene in Rendsburg bei.

Sneak Preview

Jeden Mittwoch um 22:15 Uhr zeigen wir im Großen Haus einen neuen Film, der generell noch nicht im Kino läuft oder noch nicht in Rendsburg zu sehen war. Der Sonder-Eintrittspreis beträgt € 5,00. Welcher Film es sein wird, erfahren die Besucher erst, wenn sich nach Begrüßung und Verlosung der Vorhang zum „großen Abenteuer Kino“ öffnet.

Schulvorstellungen

Film ist kein Schulfach. Aber Kino bietet in seiner Bandbreite ein Fenster zur Welt und einen Fokus auf gesellschaftliche Entwicklungen, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart - mit einer Aussicht auf die Zukunft.
Dafür offerieren wir als Schulvorstellungen kontinuierlich Filme aus unserem aktuellen Programm. Darüber hinaus möchten wir aber gern unser Angebot ausweiten und optimal an Ihren Lehrplan der jeweiligen Jahrgangsstufen und Unterrichtsfächer anpassen.
Das kann Romanverfilmungen, Gesellschaftsporträts, Historienfilme und Dokumentationen beinhalten - gerne auch in der jeweiligen fremdsprachigen Originalversion (mit oder ohne Untertitel). Dabei spielt es in der Regel keine Rolle, wie alt der Film ist. Er muss nur in irgendeiner Form für die Kinos in Deutschland verfügbar sein. Treten Sie mit uns in Kontakt. Gerne geben wir Ihnen Filmempfehlungen und planen gemeinsam mit Ihnen Ihre Schulvorstellung!

Seniorenkino

Mehrmals im Jahr zeigen wir in unserer Reihe „Seniorenkino“ Filmklassiker und/oder aktuelle Filme für die ältere Generation.
Gruppen sind uns besonders herzlich willkommen, für die wir gern einen runden Nachmittag mit Kaffee und Kuchen im Kino veranstalten.

Feiern im Kino

Sie suchen ein besonderes Ambiente für Ihre Feier? Gar kein Problem! Natürlich ist es möglich, für Ihren Geburtstag oder Ihr Firmenjubiläum einen Kinosaal bei uns zu mieten.

Unser Kino bietet den Rahmen, den Sie brauchen. Verschiedenste Vorführmöglichkeiten, wie 35 mm, 16 mm oder auch ein Beamer stehen zu Ihrer Verfügung.
Gestalten Sie bei uns einen klassischen Empfang mit Sekt und Fingerfood.
Anschließend bieten wir Ihnen eine Privat-Vorstellung mit einem Film Ihrer Wahl.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, rufen Sie uns gerne an!