Durch die Nutzung dieser Website stimme ich zu, dass Cookies zur optimalen Gestaltung der Website sowie zur Analyse der Nutzung der Website verwendet werden. Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Schließen

Direkt zum Inhalt

Schauburg Filmtheater

Premieren-Lesung

Am 21.04.2024

Lena Johannson: IM JAHR DER FLUT
Ein epochales Bauwerk spielt die Hauptrolle in Lena Johannsons Saga.
Die Bestsellerautorin verzaubert ihr Publikum mit einer Mischung aus Film, Schauspiel und Lesung.
Im Saal wird es dunkel. Auf der Leinwand erscheinen Bilder vom Nord Ostsee Kanal. Am Ufer steht eine Dame, vertieft in ihre Erinnerungen. Und dann werden diese Erinnerungen sichtbar: riesige Bagger, Arbeiter, die bis zur Erschöpfung schuften, gewaltige Schleusentore, dazu das Schlagen von Metall auf Metall, das Wummern von Dampfmaschinen.

Die Bühne wird hell, die gleiche Dame tritt auf und erzählt von ihrem Vater Heinrich Hermann Dahlström, dem Mann, dessen Lebenswerk der Kanal ist. „Bis zu 9.000 Arbeiter haben an der damals größten Baustelle Europas zeitgleich geschuftet, zum Teil haben sie mit einer Schaufel kubikmeterweise Erde bewegt. Ihnen wollte ich ein Denkmal setzen“, sagt Johannson.

Die Trilogie "Vier Frauen und ein Jahrhundertbauwerk", das die Welt verändert hat, handelt von den Ängsten, Hoffnungen und Veränderungen, die mit der Entstehung des Kanals verbunden sind: Die Kielerin Stine muss den Eisenwarenhandel ihres Vaters vor dem Ruin retten. Regina, Tochter aus gutem Hause, flieht aus ihrer Vernunftehe und findet in einer Baracke der Kanalarbeiter ihre Bestimmung. In Brunsbüttel an der Elbe ist Zimmermanns Tochter Sanne am Bau der Schleusen beteiligt. Heimlich natürlich, denn eine Frau mit technischem Verständnis ist völlig undenkbar! Heinrich Hermann Dahlström hatte die Vision für eine Verbindung von Nord und Ostsee und hat seine Kraft und sein Vermögen investiert, damit der gigantische Traum wahr wird. Seine Tochter Mimi erlebt mit ihm die Höhen und Tiefen. Der Kanal ist das Bindeglied zwischen allen Frauen und Schicksalen.
Das Publikum erwartet eine fesselnde Mischung aus Film, Schauspiel und Lesung.
Und am Schluss feiern nicht nur die Kanalarbeiter, sondern auch die Autorin mit ihrem Publikum die glückliche Fertigstellung des Bauwerks mit einem Kanalgeist.

  • Lesung (mit Filmsequenzen)

  • Sonntag, 21. April, 17:00 Uhr

  • Eintritt € 20,00

  • Tickets direkt an der Kinokasse oder bei Lebenswert, Nortorf

  • Eine Kooperation mit "Literatur Live", Nortorf


Kinderkino

Den Kindern fühlen wir uns besonders verpflichtet. Wir zeigen jede Woche mindestens einen Film, der vor allem die junge Kino-Generation anspricht.

Filme aus den Disney-Studios oder bekannte Kinder-Buch-Verfilmungen zählen zu unserem ständigen Angebot. Besondere Veranstaltungen zum Weltkindertag oder in den Schulferien wie das Kinder-Ferien-Frühstücks-Kino gehören schon zur Schauburg-Tradition!

Das Kommunale Kino

Das Kommunale Kino Rendsburg wurde 1979 als kulturelle Einrichtung der Stadt gegründet. Da es über keine eigene Spielstätte verfügt, bestehen vertragliche Vereinbarungen mit dem Schauburg Filmtheater, das seine Räume für Veranstaltungen des Kommunalen Kinos vermietet. Weiterhin nutzt das Kommunale Kino Räume der Stadt Rendsburg oder führt Veranstaltungen außerhalb des Kinos in Kooperation mit Partnern im „Kulturnetz Region Rendsburg“ durch.

Das Kommunale Kino hat den Auftrag, in Rendsburg kulturelle Filmarbeit zu leisten. Dazu erhält es wie andere Kultureinrichtungen eine finanzielle Förderung durch die Stadt Rendsburg. So können Filme gezeigt werden, die sonst in Rendsburg nicht zu sehen wären. Das Kommunale Kino trägt damit zu einer vielfältigen und künstlerisch wertvollen Kinoszene in Rendsburg bei.

Sneak Preview

Jeden Mittwoch um 22:15 Uhr zeigen wir im Großen Haus einen neuen Film, der generell noch nicht im Kino läuft oder noch nicht in Rendsburg zu sehen war. Der Sonder-Eintrittspreis beträgt € 5,00. Welcher Film es sein wird, erfahren die Besucher erst, wenn sich nach Begrüßung und Verlosung der Vorhang zum „großen Abenteuer Kino“ öffnet.

Schulvorstellungen

Film ist kein Schulfach. Aber Kino bietet in seiner Bandbreite ein Fenster zur Welt und einen Fokus auf gesellschaftliche Entwicklungen, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart - mit einer Aussicht auf die Zukunft.
Dafür offerieren wir als Schulvorstellungen kontinuierlich Filme aus unserem aktuellen Programm. Darüber hinaus möchten wir aber gern unser Angebot ausweiten und optimal an Ihren Lehrplan der jeweiligen Jahrgangsstufen und Unterrichtsfächer anpassen.
Das kann Romanverfilmungen, Gesellschaftsporträts, Historienfilme und Dokumentationen beinhalten - gerne auch in der jeweiligen fremdsprachigen Originalversion (mit oder ohne Untertitel). Dabei spielt es in der Regel keine Rolle, wie alt der Film ist. Er muss nur in irgendeiner Form für die Kinos in Deutschland verfügbar sein. Treten Sie mit uns in Kontakt. Gerne geben wir Ihnen Filmempfehlungen und planen gemeinsam mit Ihnen Ihre Schulvorstellung!

Seniorenkino

Mehrmals im Jahr zeigen wir in unserer Reihe „Seniorenkino“ Filmklassiker und/oder aktuelle Filme für die ältere Generation.
Gruppen sind uns besonders herzlich willkommen, für die wir gern einen runden Nachmittag mit Kaffee und Kuchen im Kino veranstalten.

Feiern im Kino

Sie suchen ein besonderes Ambiente für Ihre Feier? Gar kein Problem! Natürlich ist es möglich, für Ihren Geburtstag oder Ihr Firmenjubiläum einen Kinosaal bei uns zu mieten. Unser Kino bietet den Rahmen, den Sie brauchen. Gestalten Sie bei uns einen klassischen Empfang mit Sekt und Fingerfood. Anschließend bieten wir Ihnen eine Privat-Vorstellung mit einem Film Ihrer Wahl.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, rufen Sie uns gerne an!